Neil Armstrong: Das Ende der Visionen und uneingelöste Versprechen

Frank Schirmacher bringt es auf den Punkt: „Mit der Mondlandung endete das Zeitalter der großen Visionen. Danach lösten die Menschen keine Versprechen mehr ein. Was blieb, ist, dass heute jeder auf der Erde ein Leben in der Raumkapsel führt.“ Zum Tod von Neil Armstrong führt der Autor und Mitherausgeber der FAZ den Beweis, das nach dieser einzigartigen Leistung nicht mehr viel kam – zumindest nichts von den damals nach der Mondlanung geborenen Versprechen, was man denn jetzt mit diesem background so alles schaffen könnte. Übrig bleibt nur die Frage: „Wieso ist die Zukunft zu Ende? Warum gibt es seit vierzig Jahren fast keinen wirklichen technologischen Fortschritt mehr, der die Versprechungen einlöst, die uns gemacht wurden?“ Die Technologie hat die Welt und den Menschen verwandelt, aber richtigen Fortschritt gibt es seit 40 Jahren nicht mehr. „Das Ende der Zukunft“?

Oder einfach: Zurück in die Zukunft?

> Frank Schirmacher, http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/neil-armstrongs-epoche-das-drama-einer-enttaeuschung-11869090.html

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.